KeepassX beendet seinen Dienst.

Für Passwortmanager KeepassX stehen seit mehreren Jahren schon keine Updates mehr zur Verfügung.

Dies liegt daran, dass der Softwarehersteller seinen Dienst eingestellt hat. Die letzte Version der dieser Software wurde 2016 veröffentlicht. Die Nutzer brauchen dennoch keine Sorge um ihre Passwortverwaltung haben, da das Internet viele vollwertige Alternativen zu dieser Software bietet.

Es wird geraten auf KeepassXC (Test) zu wechseln, da diese Anwendung auf KeepassX basiere. Denn anfangs gab es Keepass, welches auf Microsofts .Net-Plattform aufbaut. Diese wurde mit KeepassX auf Linux übernommen und setzt auf Qt. Die Entwicklung bei KeepassX ermüdete dennoch in den letzten Jahren, sodass Verbesserungsvorschläge von den Entwickler nicht mehr bearbeitet werden. Dies bewegte die Community letztendlich dazu, das Programm und unter dem Namen KeepassXC weiterzuentwickeln.

Beide Passwortmanager sind untereinander im Großen und Ganzen kompatibel und setzen auf verschlüsselte Passwortdatenbanken in Dateiform. Diese können je nach Format direkt mit den anderen Passwortmanagern genutzt werden oder müssen mit wenig Aufwand konvertiert werden. Bei sehr alt Passwortdatenbanken kann sich eine Migration insbesondere des Hashverfahrens für das Passwort durchaus rentieren. Hierzu empfiehlt sich Argon2.

Die Anwendungen Keepass und KeepassXC unterstützen Desktop und mobile Betriebssysteme und können unter Windows, MacOS und Linux verwendet werden. Da sie auf Open Source beruhen, können sie öffentlich eingesehen, geändert und genutzt werden. Verfügbare Pakete sind in vielen Linux-Distributionen verfügbar oder stehen auf den jeweiligen Webseiten für alle Systeme zum Download zur Verfügung. Aktiv weiterentwickelt sollen nur Keepass und KeepassXC werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Matrix hat sehr hohe Erwartungen an Grand Theft Auto V

Next Post

Das US-Arbeitsministerium führt Ermittlungen gegen Apple

Related Posts