Europa League: Freiburg zieht ins Achtelfinale ein

In den Playoffs der Europa-League hat der SC Freiburg im Rückspiel gegen den RC Lens nach Verlängerung 3:2 gewonnen. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Das Ergebnis aus Hin- und Rückrunde (3:2) beschert den Breisgauern den Einzug ins Achtelfinale.

Lens wusste in der ersten Hälfte die Schwächen in der Freiburger Defensive auszunutzen und ging dank David Costa in der 28. Minute in Führung. Elye Wahl erhöhte auf 2:0 (45.+2 Minute). Für Freiburg glich Roland Sallai mit Treffern in der 67. Minute sowie in der 2. Minute der Nachspielzeit aus. Michael Gregoritsch verschaffte der Mannschaft schließlich in der 99. Minute das entscheidende Tor.

Die weiteren Ergebnisse: Stade Rennais – AC Mailand 3:2; Toulouse FC – SL Benefica 0:0; Qarabag FK – Sporting Braga 2:3. Für das Achtelfinale qualifizierten sich damit der AC Mailand, SL Benefica und Qarabag FK.

Foto: Michael Gregoritsch (SC Freiburg) (Archiv) [dts]

 

Previous Post

Leutheusser-Schnarrenberger warnt FDP vor Verlassen der Ampel

Next Post

US-Börsen legen kräftig zu – Nvidia treibt KI-Hype an

Related Posts

O.J. Simpson ist tot

Unsere Redaktion in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Los Angeles: O.J. Simpson ist tot. Die Redaktion…
Mehr anzeigen