Europa League: SC Freiburg und Qarabag Agdam unentschieden

Am sechsten Gruppenspieltag der Europa-League-Gruppe G haben sich der SC Freiburg und Qarabag Agdam mit 1:1 unentschieden getrennt. Bereits vor dem Spiel war für Freiburg der Einzug ins Achtelfinale sicher.

Qarabag Agdam dagegen hätte einen Sieg gebraucht, um den zweiten Platz in der Gruppe zu verteidigen, denn Nantes gewann im parallel stattfindenden Gruppenspiel gegen Piräus 2:0. Qarabag setzte die Breisgauer vor allem zu Beginn mit zahlreichen Angriffen unter Druck. Erst nach dem geglückten Foulelfmeter durch Nils Petersen in der 25. Minute konnte sich der wenig motivierte SC stabilisieren. Die Heimmannschaft hatte unterdessen weiter Schwierigkeiten, ihre Chancen zu nutzen.

Für sie erzielte Owusu Kwabena den Ausgleich erst in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Foto: Christian Günter (SC Freiburg) [dts]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Infratest: SPD verbessert sich und zieht mit Grünen gleich

Next Post

Scholz attestiert WM-Gastgeber Fortschritte in Menschenrechtsfragen

Related Posts