Bundestag beschließt Bafög-Erhöhung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundestag hat grünes Licht für eine Erhöhung des Bafög gegeben. Ein entsprechendes Gesetzespaket wurde am Donnerstag mit den Stimmen der Ampelkoalition sowie der Linken beschlossen.

Union und AfD stimmten dagegen. Mit dem Gesetz soll die Förderung nach dem Bafög für breitere Schichten der Bevölkerung geöffnet werden. Unter anderem sollen die Freibeträge um 20,75 Prozent sowie die Bedarfssätze um 5,75 Prozent angehoben werden. Der Wohnzuschlag für auswärts Wohnende soll ebenfalls erhöht werden und der Vermögensfreibetrag von Geförderten künftig bei 45.000 Euro liegen. Außerdem soll die Altersgrenze zu Beginn des zu fördernden Ausbildungsabschnittes vereinheitlicht und auf 45 Jahre angehoben werden. Das Bafög soll auch für Schüler und Azubis steigen.

Foto: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Junge Menschen trinken weniger Alkohol – Cannabiskonsum steigt

Next Post

SPD-Arbeitnehmerflügel fordert Gaspreisdeckel

Related Posts