Speziell für den Drift entwickelt: Der brandneue Audi S1 mit Elektroantrieb

Ein sagenhaftes Unikat: Der Audi S1 E-Tron Quattro Hoonitron wurde exklusiv für US-Driftkünstler Ken Block entwickelt und angefertigt und läuft ausschließlich elektrisch.

Audi möchte beweisen, dass auch Elektroautos ausreichend Kraft für außergewöhnliche Stunts aufbringen können, produzierte der edle Autohersteller für Ken Block einen ganz gesondert einen speziellen AudiS1gebaut. Das Unikat erinnert an den klassischen AudiSportquattroS1, mit dem man einst den PikesPeak hinauf brauste. Ken Block sein Gefährt wurde mit einem Elektroantrieb bestückt und verfügt über 2 Elektromotoren, einen leistungsstarken Allradantrieb und ein Chassis aus Kohlefaser.

Ken Block äußerte sich, dass er viele Autos mit Verbrennermotor und Getriebe kenne, doch der S1 Hoonitron für ihn „völliges Neuland“ ist. Er genießt das unbeschreibliche Gefühl, vom Stillstand direkt in einen Donut mit 150 km/h zu kommen.

Der Audi-Designchef Marc Lichte beteuert, dass die Zeit ziemlich knapp gewesen sei. im Regelfall benötigt der Designprozess 1 bis 1½ Jahre, da dem Team von der ersten Skizze bis zur fertigen Formgebung nur vier Wochen Zeit gegeben wurde.

Block sein kommendes Gymkhana-Video soll der S1 Hoonitron die Hauptrolle spielen, welcher den Ehrennamen „Elektrikhana“ erhielt. Porsche-Instrukteur Dennis Retera drehte mit dem Elektroauto Taycan auf einer 200 Meter langen Kreisbahn 210 Runden und stellte das Fahrzeug unter die harte Probe. Die Vorderräder zeigten dabei absolut nie in Richtung Kurvenverlauf. Binnen einer knappen Stunde legte er im Drift 42,171 Kilometer zurück, was zuvor noch kein Elektroauto schaffte.

Um sich zum Herr der Drifts empor kämpfen zu können, muss man zuvor die Fahrstabilitätsprogramme deaktivieren. Dies beeinträchtigt jedoch enorm die Fahrsicherheit und ist sehr gefährlich. Obendrein gefährdet man mit dem Handeln andere Personen und Tiere. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung, Gewähr oder Garantie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Embracer möchte Asmodee für 2,75 Milliarden US-Dollar übernehmen

Next Post

Lightyear kündigt 30.000 Euro Solar-Elektroauto an.

Related Posts