Silver Lake übernimmt zum Teil die Software AG

Die neue Führung Aufsichtsrat der Software AG übernimmt künftig die US-amerikanische Kapitalbeteiligungsgesellschaft Silver Lake. Dort erhält auch der ehemalige Chef von Red Hat einen Sitz.

Die SoftwareAG konnte eine Beteiligung in Höhe von 344 MillionenEuro mit dem Private-Equity-Konzern SilverLake vereinbaren, was das Unternehmen in der Nacht zum 14.Dezember2021 bekannt gab. Die Erlöse dieser Aktiengesellschaft sollen in Wachstum und ihr Akquisitionsprogramm investiert werden. Dieses Unternehmen ist der zweitgrößte deutsche IT-Konzern nach SAP, welches von Vorstandschef SanjayBrahmawar geleitet wird. Nun ergaben Zahlen, dass seit fast einem Jahrzehnt kein deutliches Wachstum zu erkennen werden konnte.

Entsprechend einem Mitteilung der Nachrichtenagentur Bloomberg suchte die SoftwareAG daher einen neuen Abnehmer, da Wachstumsprobleme fortbestehen blieben. Entsprechend dem Bericht stieg der Börsenwert der SoftwareAG auf 2,7 MilliardenEuro, was im globalen Vergleich ziemlich wenig ist.

Durch die Mitwirkung konnte SilverLake die Führung im Aufsichtsrat der SoftwareAG erlangen. ManagingDirector ChristianLucas, welcher mitverantwortlich für das Europageschäft bei SilverLake ist, würde neben dem ehemaligen Chef von RedHat JimWhitehurst, baldmöglichst in den Aufsichtsrat wechseln. Hierbei soll Lucas zum Aufsichtsratschef gewählt werden. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der SoftwareAG Karl-HeinzStreibich und der Vorsitzende des Prüfungsausschusses des Gremiums RalfDieter werden 2022 von ihren Ämtern zurücktreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Kommt der Blackscreen oder nicht?

Next Post

Die Telekom nicht mehr der bedeutendste Aktionär der BT Group

Related Posts