Google plant die Kündigung ungeimpfter Mitarbeiter

Google plant strenger mit der aktuellen Corona-Pandemie umzugehen und droht seinem ungeimpften Personal knallhart mit der Kündigung.

Auch das Unternehmen Google möchte seinen Teil gegen den Kampf gegen die aktuelle Corona-Pandemie leisten, was die Geschäftsleitung nun zu knallharten Konsequenzen greifen lässt, indem sie zum Schutz des Personals das Geimpfte von dem des Ungeimpften trennen möchte, indem sie ungeimpfte Mitarbeiter kündigt. Dem Bericht der US-Nachrichtensendergruppe CNBC sieht es Google vor, verstärkt Druck auf seine Mitarbeiter auszuüben, sich gegen den Corona-Virus immunisieren zu lassen.

Wer das bis spätestens 18. Januar 2022 seine Impfung nicht einholt, werde in den Zwangsurlaub verwiesen und letztendlich entlassen. Sollte von dem Personal jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht dazu in der Lage sein, die Impfung vornehmen zu lassen, müsse eine Ausnahmegenehmigung anfordern. Alles Wichtige bezüglich der Regelungen wurde seit dem 3. Dezember 2021 intern bekannt gegeben. Google verpflichtete sich bereits vor einigen Monaten, dass jenen Mitarbeitern, die im Büro eingesetzt werden möchten, vorher eine vollständiger Impfschutz gegen Corona vorausgesetzt wird. Kurz darauf verlangte Google zudem dazu, den Impfstatus und die beabsichtigten Bürozeiten im inneren Firmennetz zu hinterlegen. Dabei werden die Gründe für eine Impfverweigerung (z.B. aus medizinischen oder religiösen Anlass) werden streng hinterfragt.

Ende November 2021 wurde intern eine Grundsatzerklärung angelegt, welche einen Verzicht auf die Impfpflicht und zu einen fürsorglicheren Umgang mit ungeimpften Arbeitskräften appelliert. Damals kursierte das Gerücht, dass bereits 600 Mitarbeiter dieses Manifest unterschrieben hätten. Dies entspreche 0,4 Prozent aller weltweiten 150.000 Google-Mitarbeiter. Google einigte sich darauf, das jener Arbeiter, welcher bis zum 18. Januar 2021 keinen gültigen Impfnachweis im Intranet hochgeladen hat, erhält 30 Tage bezahlten und im Anschluss 6 Monate unbezahlten Urlaub. Daraufhin wird die Kündigung des Arbeitsverhältnisses ausgesprochen. Die Regelung gilt bisher nur für die USA. Ein Google-Sprecher Ars Technica beteuerte, das die Impfvorschriften momentan mit einer der wichtigsten Maßnahmen sind. Diese sollen die Sicherheit der Mitarbeiter garantieren und die Dienste weiterhin gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Welche Technik verbirgt sich hinter den wichtigen & verschlüsselten Videokonferenzen

Next Post

Gran Turismo 7 bietet einen umfangreichen Gebrauchtwagenhändler und einen brillianten Fotomodus

Related Posts