Es ist soweit – Microsoft und iFixit bieten Reparatursets für das Surface Pro

In den Vereinigte Staaten von Amerika soll das Recht auf Reparatur intensiver etabliert werden.

Microsoft und das Team von iFixit arbeiten künftig zusammen an ein neuen Reparaturprogrammen. Somit können die Besitzer von Surface-Geräten mittels speziellen Reparaturkits ihre Computerkomponenten künftig auch eigenständig öffnen und jederzeit reparieren. Die Hilfestellung kann als Maßnahme für das kommende Recht auf Reparatur gedeutet werden. Dies gibt Reparateuren die Möglichkeit, die Geräte ihrer Kundschaft länger im Betrieb zu halten.

Das Surface Display Debonding Tool kommt das als Werkzeug mit einer Auswahl an Plektren, um ein Panel oder eine Schale auszuhebeln. Die Plektren werden mithilfe eines Slots in der Mitte gesichert und zwischen Display und Gehäuse gesteckt. Die Bauform ist so konzipiert, dass keine internen Bauteile beschädigt werden können. Das Werkzeug wird direkt von Microsoft für das Surface Pro 7+, Pro 8 und Pro X entwickelt. iFixit verkauft die Produkte unter der eigenen Marke.

iFixit bietet darüber hinaus auch optionale Displayrahmen an, welche bei der Montage benötigt werden, um ein Bildschirm mit Klebstoff wieder einzusetzen. Das Panel wird dabei von oben mit Gewichten beschwert und bietet keinen Platz zum Wackeln. Spezielle Gewichte sowie eine Unterlegmatte bestehend aus EVA-Schaum sind im Set enthalten. Erhältlich sind diese Tools in 2 Versionen – eines für das Surface Pro 7+ und das andere für das Pro 8 und Pro X.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Die Telekom nicht mehr der bedeutendste Aktionär der BT Group

Next Post

Embracer möchte Asmodee für 2,75 Milliarden US-Dollar übernehmen

Related Posts