Impfung

Sind Nachteile für Ungeimpfte gerecht? 13 Fragen

Nun mehr anderthalb Jahre hat uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Soziale Kontakte mussten eingeschränkt werden. Clubs, Bars, Theater waren monatelang geschlossen. Durch die Zulassung der Corona-Impfung im Dezember 2020 konnten die langersehnten Öffnungen Schritt für Schritt umgesetzt werden. Seit dem 23. August diesen Jahres gilt daher die sogenannte 3G-Regel. Diese besagt, dass nur Geimpfte, Getestete oder Genesene beispielsweise Veranstaltungen oder auch Restaurants besuchen dürfen. Viele Bundesländer, Veranstalter oder auch Restaurantbetreiber gehen allerdings noch einen Schritt weiter und setzen auf 2G: Zutritt nur für geimpfte oder genesene Bürger. Aber ist die Umsetzung dieser 2G-Regelung gerecht? Oder sollten Geimpfte, Getestete und Genesene alle die gleichen Rechte haben? Bei #13Fragen haben wir mit Betroffenen, Experten, Befürworter und Gegner darüber diskutiert.

Quelle: ZDFheute Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post
Sebastian Pufpaff moderiert ab sofort TV TOTAL

TV Total Comeback mit Sebastian Pufpaff

Next Post

Alles was man über den Mindestlohn wissen muss

Related Posts