1. Bundesliga: Hoffenheim bringt Sieg gegen Bremen über die Zeit

Zum Abschluss des 24. Spieltags der Fußball-Bundesliga hat die TSG Hoffenheim 2:1 gegen Werder Bremen gewonnen.

Überragender Akteur der Kraichgauer war wie schon in der Vorwoche Maximilian Beier, der abermals einen Doppelpack schnüren konnte. Seinen ersten Treffer markierte er bereits in der 8. Minute im Anschluss an eine Ecke. Kurz vor dem Pausenpfiff schloss er einen schnörkellosen Angriff zum 2:0 ab. Die Bremer kamen in der ersten Hälfte insgesamt mit dem temporeichen und aggressiven Spiel der Hoffenheimer kaum zurecht.

Daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel zunächst wenig. Beier verpasste in der 58. Minute die große Chance auf sein drittes Tor. Knapp 14 Minuten später schwächte sich Hoffenheim dann allerdings selbst: Marius Bülter foulte Romano Schmid und wurde von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt. Die Bremer mühten sich nun, die Partie wieder spannend zu machen, konnten aber kaum zwingende Durchschlagskraft entwickeln. Das änderte sich erst in der Nachspielzeit, als Skelly Alvero den Anschlusstreffer erzielen konnte. Zum Ausgleich reichte es dann jedoch nicht mehr.

Bremen empfängt am nächsten Samstagabend Borussia Dortmund. Die TSG gastiert am Sonntag in Frankfurt bei der Eintracht.

Foto: Maximilian Beier (Archiv) [dts]

 

Previous Post

Habeck will öffentliche Forschung für militärische Zwecke öffnen

Next Post

Ampelpolitiker finden Taurus-Untersuchungsausschuss unangemessen

Related Posts

O.J. Simpson ist tot

Unsere Redaktion in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Los Angeles: O.J. Simpson ist tot. Die Redaktion…
Mehr anzeigen