1. Bundesliga: Freiburg gewinnt in Bochum

Am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg beim VfL Bochum mit 2:1 gewonnen.

In einer munteren ersten Hälfte ergaben sich Gelegenheiten für beide Teams. Nach rund 35 Minuten waren es dann zunächst die Gäste aus dem Breisgau, die eine dieser Chancen verwerten konnten. Anschließend an eine Ablage von Michael Gregoritsch per Kopf bugsierte Maximilian Eggestein den Ball über den Innenpfosten ins Netz.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Bochumer auf den Ausgleich, das Tor machte aber erneut der Sportclub. Wieder war Gregoritsch mit einem Kopfball zur Stelle, diesmal jedoch nicht als Vorlagengeber, sondern als Torschütze.

Auf der Gegenseite war in der 62. Minute Ivan Ordets ebenfalls per Kopf erfolgreich. Vorausgegangen war eine Ecke von Kevin Stöger. Der VfL mühte sich in der Folge mit Kräften, konnte aber SC-Keeper Noah Atubolu kein zweites Mal überwinden.

Der VfL ist als nächstes im Kellerduell beim FSV Mainz 05 gefordert, Freiburg empfängt am Sonntag den Tabellenführer aus Leverkusen.

Foto: Michael Gregoritsch (SC Freiburg) (Archiv) [dts]

 

Previous Post

Faeser will mehr Aufmerksamkeit für Opfer terroristischer Gewalt

Next Post

Scholz hofft auf Waffenstillstand in Gaza während des Ramadans

Related Posts

O.J. Simpson ist tot

Unsere Redaktion in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Los Angeles: O.J. Simpson ist tot. Die Redaktion…
Mehr anzeigen