SPD-Fraktionsvize Miersch lobt Ampel-Koalition

Vor dem Hintergrund neuer Spannungen innerhalb der Ampel-Koalition rund um das Lieferkettengesetz hat der stellvertretende SPD-Fraktionschef Matthias Miersch eine gute Zusammenarbeit des Bündnisses in anderen Bereichen gelobt.

Er arbeite “sehr vertrauensvoll” in seinen Bereichen mit den FDP-Kollegen zusammen, sagte Miersch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Gerade im Bereich der Erneuerbaren haben wir richtig viel auf den Weg gebracht – mehr als mit der Union je möglich war.” Auch die “schwierigen Herausforderungen im Wärmebereich” habe man durch konstruktives Wirken im parlamentarischen Verfahren gemeistert, ebenso im Agrarbereich.

“Die Einführung des Tierwohlkennzeichens war mit der Union nicht möglich”, sagte Miersch. “In der Ampel wurde jetzt der Start vollzogen und eine gute Grundlage für das nun bis zur Sommerpause geplante Gesetzespaket für die Landwirtschaft geschaffen.”

Foto: Matthias Miersch (Archiv) [dts]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

GKV-Spitzenverband fordert Enquete-Kommission für Pflegereform

Next Post

FDP stellt Forderungen zum Haushalt 2025 auf

Related Posts