1. Bundesliga: Freiburg und Frankfurt unentschieden

Im ersten Sonntagsspiel des 22. Bundesliga-Spieltags haben sich der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt mit einem 3:3 unentschieden getrennt.

Beide Teams lieferten sich im ersten Durchgang einen offenen Schlagabtausch. Nach Toren von Omar Marmoush (27. Minute) und Ansgar Knauff (35.) für Frankfurt und von Ritsu Dōan (30.) und Vincenzo Grifo (45.) ging es zunächst mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam es zunächst wegen erneuter Fanproteste zu einer längeren Unterbrechung. Dabei flogen nicht nur Gegenstände aufs Spielfeld, sondern es schwebten auch zwei ferngesteuerte Drohnen im Stadion. Erst nachdem die Mannschaften in die Kabinen zurückgeschickt wurden, beruhigte sich die Lage wieder.

Die Eintracht fand im Anschluss etwas schneller zurück ins Spiel. In einer aktiveren Phase der Gäste traf Knauff in der 72. Minute zur erneuten Führung der Frankfurter. Den Hausherren gelang in der 90. Minute aber ein weiteres Comeback: Diesmal traf der eingewechselte Michael Gregoritsch. Am Ende blieb es trotz zehn Minuten Nachspielzeit bei der Punkteteilung.

In der Tabelle bleibt die Eintracht nach dem Remis auf Rang sechs, die Breisgauer rutschen auf den achten Platz ab. Für Freiburg geht es am Donnerstag in der Europa League gegen RC Lens weiter, Frankfurt ist am gleichen Tag in der Conference League gegen Union Saint-Gilloise gefordert.

Foto: Noah Weißhaupt (SC Freiburg) (Archiv) [dts]

 

Previous Post

2. Liga: St. Pauli schlägt Braunschweig – Fan-Proteste halten an

Next Post

155 Millionen Euro im Rahmen des Wald-Klima-Pakets abgerufen

Related Posts

O.J. Simpson ist tot

Unsere Redaktion in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Los Angeles: O.J. Simpson ist tot. Die Redaktion…
Mehr anzeigen