Angelique Kerber will noch nicht an Karriereende denken

Die dreifache Grand-Slam-Gewinnerin Angelique Kerber will sich noch nicht auf ein Karriereende nach den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris festlegen. “Ich habe nie gesagt, dass mit Olympia Schluss ist”, sagte die Tennisspielerin der “Bild”.

Olympia sei lediglich das “Hauptziel” demnächst. “Mich reizt die Herausforderung, Olympia auch mal auf Sand zu spielen. Aber Schluss sein muss da noch nicht.” Kerber hat als Einzelspielerin bisher die Australian Open und US Open im Jahr 2016 sowie in Wimbledon 2018 gewonnen. Zudem holte sie bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Silbermedaille.

Foto: Tennis [dts]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

SPD-Generalsekretär gegen Kompromisse beim Schonvermögen

Next Post

Deutschland und Schweiz wollen in Wettbewerbsfragen kooperieren

Related Posts