Schwere Gewitter in Süddeutschland erwartet

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter in Süddeutschland. Betroffen sei vom Dienstagnachmittag an insbesondere zuerst Baden-Württemberg, ab dem Abend und bis in die Nacht zum Mittwoch dann zusätzlich auch der Süden Bayerns.

Eine Abschwächung soll erst im Laufe der zweiten Nachthälfte erfolgen. Es könne zu Überflutungen von Kellern und Straßen, entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Dachziegeln sowie zu Hagelschlag und Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen kommen, hieß es. Nach Angaben des Wetterdienstes trennt eine Luftmassengrenze über Süddeutschland feucht-warme Subtropikluft im äußersten Süden von kühlerer Meeresluft weiter nördlich. Vor einem Tief über Frankreich breitet sich die warme Luft in den kommenden Tagen zögernd nordwärts aus. Von Südwesten her bilden sich dabei einzelne unwetterartige Gewitter mit heftigem Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter, Hagel mit Korngrößen um 3 cm und orkanartigen Böen um 110 km/h.

Foto: ICE-Zug bei Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Russischer Waffenkonzern soll Lieferungen aus Deutschland erhalten

Next Post

Länder für Maskenpflicht und gegen kostenlose Tests

Related Posts