Forsa: SPD fällt wieder unter 20 Prozent

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ist die SPD wieder unter die Marke von 20 Prozent gefallen. In der Erhebung für ntv und RTL konnte sich die Union unterdessen leicht um einen Prozentpunkt verbessern.

Damit liegt die SPD mit 19 Prozent (-1) nun vier Prozentpunkte hinter den Grünen (23 Prozent) und neun Prozentpunkte hinter CDU/CSU, die diese Woche auf 28 Prozent kommen. Die Werte für FDP (8 Prozent), Linke (4 Prozent), AfD (9 Prozent) und für die sonstigen Parteien (9 Prozent) bleiben gegenüber der Vorwoche unverändert. Der Ukraine-Krieg bleibt mit aktuell 71 Prozent weiterhin das Thema, welches die Bundesbürger am meisten interessiert. Dahinter folgen die Themen Energie und Preisentwicklung (50 Prozent). Weiter an Bedeutung gewinnt auch in dieser Woche die Corona-Pandemie (27 Prozent). 21 Prozent aller Wahlberechtigten (+1 Prozentpunkt) trauen aktuell den Grünen, jeweils elf Prozent CDU/CSU (-1) bzw. der SPD, drei Prozent der FDP und vier Prozent den sonstigen Parteien zu, mit den Problemen in Deutschland am besten fertig zu werden. Die Hälfte aller Wahlberechtigten (50 Prozent) traut weiterhin keiner Partei die Lösung der Probleme in Deutschland zu. Die Daten für die Erhebung wurden vom 14. bis 20. Juni erhoben. Datenbasis: 2.504 Befragte.

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Über 300.000 ukrainische Kinder und Jugendliche in Deutschland

Next Post

Liste zu Waffenlieferungen veröffentlicht – Kritik der Opposition

Related Posts