Schlägerei

16-Jähriger im Streit lebensgefährlich verletzt

Ein 16-jähriger Mann wurde bei einem Streit zwischen zwei Gruppen junger Männer von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen und lebensgefährlich verletzt. Der Autor und der Grund für den ursprünglichen Streit sind unbekannt.

Ein 16-jähriger Mann ist bei einem Streit zwischen zwei Jugendgruppen in Berlin ins Gesicht geschlagen und schwer verletzt worden. Über den Zustand des Jungen ist laut einer Polizeisprecherin am Sonntagnachmittag derzeit nichts bekannt, der Junge wird noch im Krankenhaus behandelt. Am Samstagabend traf der 16-Jährige nach bisherigen Ermittlungen am Innsbrucker Platz in Tempelhof-Schöneberg mit sechs Bekannten auf eine unbekannte Gruppe von etwa fünf männlichen Mitgliedern. Zunächst sollten sich die Gruppen einfach versammeln. Dann sei ein Jugendlicher aus der zweiten Gruppe auf den 16-Jährigen zugegangen und habe ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen, hieß es. Der 16-Jährige stürzte und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Die als Täter vermutete Personengruppe konnte entkommen.

Gruppen sollten sich nicht persönlich kennen, wie sie sagen. Der verletzte junge Spieler wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ermittlungen zum Hintergrund des Täters und des Tatverdächtigen laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post
Kurdistan

Berliner Polizei: 13 Festnahmen bei kurdischer Demonstration

Next Post
Fahrräder

Kinder und Eltern bei Fahrraddemos in Berlin

Related Posts