Krankenpfleger

Anklage fordert lebenslange Haft mit Sicherheitsverwahrung

Anklage fordert lebenslange Haft mit Sicherheitsverwahrung für den Krankenpfleger der bei mindestens 6 Fällen eine Tötung herbeigeführt haben soll. Der 31 Jährige habe zudem aus niederen Beweggründen gehandelt als er den Patienten verkehrte Medikamente verabreicht hat um Sie zu reanimieren, um als Held da zu stehen. Über 40 Zeugenaussage wurden angehört. Die Taten habe er in der SHG-Klinik in Völklingen und im Uni-Klinikum Homburg begannen. Er beteuert seine Unschuld. Ein Urteil wird erst am 3.3.2022 erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post
Mindestlohn

12 Euro Mindestlohn voraussichtlich ab Oktober

Next Post
Hirntumor

Neue Ansätze für die Therapie bei Hirntumoren

Related Posts