Unwort des Jahres 2021

In Marburg wurde das Unwort des Jahrs 2021 bekannt gegeben. In diesem Jahr handelt es sich um ein Wort mit politischem Bezug.

“Pushback”

Bei dem Wort “Pushback” handelt es sich um einen Begriff, der im Zusammenhang mit der Zurückweisung von Flüchtlingen an Grenzen genutzt wird.

In diesem Jahr erreichten die Jury 1.300 Einsendungen mit etwa 450 Wortvorschlägen. Davon erfüllten 45 die Kriterien für die Wahl. Viele der Vorschläge betrafen die Corona-Pandemie.

Wieso wird das Unwort des Jahres gewählt?

Das Unwort des Jahres wird seit 1991 gekürt. Die Jury will damit auf einen unangemessenen Sprachgebrauch aufmerksam machen. Wörter, die gegen die Prinzipien der Menschenwürde oder die Demokratie verstoßen werden hier kritisiert. Die Menge der Einsendungen für ein einzelnes Wort ist hierbei irrelevant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

RKI meldet 80.430 Neuinfektionen

Next Post
England

Britische Küche: Lecker oder geschmacklos?

Related Posts