Krieg in Armenien, wieder Tote

Der Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan dauert nun schon einige Zeit an. Hierzu muss man ein paar Hintergrundinformationen wissen. Die Armenier wurden bereits in den 90 gern im Rahmen eines Völkermordes von Aserbaidschan stark dezimiert. Armenier sind ein sehr christliches Volk, im Gegensatz zu Aserbaidschan, was eher Muslimischer Natur ist. Aber es ist kein Glaubenskrieg, es geht um ein Grenzgebiet, aktuell.

Die Armenier haben sich schon damals auf der Flucht weltweit verteilt, so dass von weltweit 13,5 Mio Armenier nur rund 3,5 Mio Armenier überhaupt in Armenien leben. Diese 3,5 Mio Armenier in Armenien sind grundsätzlich ein friedliches Volk und haben sogar eine sehr gute Bildungspolitik, so gibt es hier nicht einen Analphabeten und selbst Schach ist ein Unterrichtsfach in Armenien. Da kann nicht mal Deutschland mithalten.

Da die Armenier viel Leid erfahren haben in den Vergangenen Jahren, sind Sie streng gläubig, da die Kirche in diesem Land sehr große Unterstützung und Halt der Bevölkerung gibt. Was aber hat Deutschland mit diesem Krieg zu tun. Politisch gesehen hat die Vorgängerregierung hier starken Einfluss an den ungerechten Krieg gehabt. Denn man muss wissen, dass Armenien von Russland unterstützt wird uns Aserbaidschan von der Türkei.

Deutschland hat im Rahmen der Flüchtlingskrise die Türken finanziell unterstützt und auch Waffenlieferungen an die Gegenseite von Armenien geliefert. Darüber hinaus wurden von Aserbaidschan deutsche Politiker bestochen, bei wichtigen Regierungsentscheidungen, was Armenien betrifft. Die Lobby von Armenien ist in Deutschland kaum vorhanden und somit werden noch heute voll integrierte Armenier in das Kriegsgebiet abgeschoben. Im Gegensatz hierzu haben türkische Einwanderer einen komplett anderen Status bei der Ausländerbehörde, da hier die Lobby entsprechend vorhanden ist.

Man muss sich vorstellen, dass muslimische Aserbaidschaner abgeordnete der CDU bestochen haben, die gegen vernünftige Entscheidungen für das christliche Land Armenien abgestimmt haben und somit den Krieg entsprechend weiterhin ermöglichen. Darüber hinaus ist es ein ungerechter Kampf, während Aserbaidschan, von der Türkei hingegen mit Drohnen unterstützt werden, wo diese Technik aus Deutschland kommt und auch finanziert wurde. Und somit Armenier gegen Drohnen Kämpfen müssen und auch diverse Kriegsverbrechen stattfinden die nicht verfolgt werden. So wurde im vergangenem Jahr bei Austausch von Leichen während einer Waffenruhe von der Aserbaidschanischen Seite, diese mit Sprengstoff bestückt und versucht so noch weitere Armenier zu töten.

Deutschland trägt somit eine große Mitschuld an diesen unsinnigen Krieg, wir können nur hoffen, dass die aktuelle Regierung sich mit dieser Thematik etwas anders auseinander setzt. Die ersten Schritte in diesem Zusammenhang hat die aktuelle Regierung dank der Außenministerin Frau Baerbock schon unternommen um die Waffenlieferungen zu kontrollieren, die von Deutschland ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Post

Starkes Erdbeben auf Zypern

Next Post

Robert Habeck´s Klimaschutzversprechen

Related Posts