Harte „Herr der Ringe“-Strafe: Star musste kompletten Dreh über auf Sport verzichten

„Herr der Ringe“-Star Sean Astin hat nun verraten, dass er während der Dreharbeiten der Filme keinen Sport machen durfte und ordentlich zunehmen musste.

Zu den beliebtesten Figuren in der „Herr der Ringe“ -Trilogie von Peter Jackson zählt sicherlich Samweis Gamdschie, der von Sean Astin verkörpert wird, und zu den beleibteren Hobbits der Filmreihe gehört. Für die Rolle musste der Schauspieler ordentlich an Gewicht zulegen, wie er nun verraten hat.
Ihr wollt Mittelerde so gestochen scharf wie möglich erleben? Dann holt euch die 4K-Version von „Der Herr der Ringe“
Astin war zu Gast in dem Podcast „The Friendship Onion“ seiner beiden Schauspielkollegen Dominic Monaghan (Merry) und Billy Boyd (Pippin) und sprach über seine Probleme mit der Gewichtszunahme:
„ Fett zu sein, hat mich belastet . Ich bin drei Monate vor den Dreharbeiten den L.A.-Marathon gelaufen und war 135 Pfund (circa 61 kg, Anm. d. Red.) schwer und dürr, ich meine wirklich dürr. Und dann wollte ich die Rolle, also bin ich fett geworden. Es gibt keine Zeit in den nächsten zwei Jahren [für Sport], ich musste fett sein […] Ich erinnere mich, dass ich in den Spiegel geschaut habe und dachte: ‚Wer ist dieser fette Typ, der mich anschaut?‘. Ich konnte mein echtes Ich nicht mehr erkennen .“
Die „Herr der Ringe“-Filme feiern 2021 ihr 20-jähriges Jubiläum. Wie die Darsteller*innen von damals zwei Dekaden später aussehen, erfahrt ihr im Video:
„Herr der Ringe“-Star hat Ärger wegen Sport bekommen
Tatsächlich machte der Schauspieler heimlich Sport, wie er erzählt. Er ist gemeinsam mit seinem Make-up-Artist in der Nähe des Drehorts Tennisspielen gegangen und nach einiger Zeit kam Astin wieder richtig in Form. Unglücklicherweise wurde der Schauspieler einmal von einem Paparazzo fotografiert, als er aus dem Tenniscenter rauskam. Das Foto landete direkt auf der Titelseite einer neuseeländischen Zeitung und er bekam am nächsten Tag Ärger von Regisseur Peter Jackson:
„Als ich am nächsten Tag reingekommen bin, hatte PJ [Peter Jackson] diesen ganz bestimmten Blick und ich dachte mir: ‚Oh, nein! Ich bekomme Ärger, weil ich Sport gemacht habe.‘ Und er hat mir das Bild gezeigt und meinte nur: ‚Erwischt!‘, ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Er sagte nur: ‚Mehr Lollies für Mr. Astin, bitte!‘“
Rückblickend kann Astin über die zwangsverordnete Gewichtszunahme scherzen. Trotzdem merkt man dem Schauspieler in dem Gespräch an, dass es ihm schwergefallen ist, über mehrere Jahre keinen Sport machen zu dürfen.
Testet euer Mittelerde-Wissen im Quiz:

FREEMAIL LOGIN