Setzt WWE auf den falschen Star der Zukunft?

Die größte WWE-Show des NXT-Kaders seit der WrestleMania-Woche nahm das erwartete Ende - aber war es auch das richtige? Bei WWE NXT TakeOver: In Your House - einem Großevent mit nostalgischen Anspielungen auf In-Your-House-Shows der WWF der Neunziger - wurde der NXT-Titel in einem großen Fünfkampf ausgefochten. Als großer Sieger der wilden und temporeichen Massenschlacht wurde am Ende Titelverteidiger Karrion Kross inszeniert, der die Herausforderung von Adam Cole, Johnny Gargano, Kyle O'Reilly und Pete Dunne abwehrte, indem er am Ende O'Reilly in dem Aufgabegriff Kross Jacket bewusstlos werden ließ. WWE unterstrich damit den großen Push des früheren Killer Kross. Es wird erwartet, dass er und die ihn begleitende Freundin Scarlett bald bei RAW oder SmackDown landen und die Chance bekommen, groß herauszukommen. Doch obwohl Kross zuletzt die Rolle als Babyface, als Guter hatte, bekam er von einem größeren Teil des Publikums Buhrufe. Es hätte lieber einen anderen Matchteilnehmer als Champion gesehen. Und nicht nur deshalb stellt sich die Frage, ob WWE mit Kross auf dem richtigen Weg ist. Braun Strowmans WWE-Entlassung - unpopulär, aber richtig?  Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast : Die neue Folge auf SPORT1,  Spotify ,  Apple Podcasts ,  Deezer  und überall wo es Podcasts gibt! Steckt Adam Cole bei NXT fest? Eindeutiger Fanfavorit des Abends bei TakeOver war der frühere NXT-Champion Adam Cole, der seit seiner Rückkehr nach der verlorenen Hassfehde gegen O'Reilly als größte Bedrohung für Champion Kross dargestellt wurde. Der 31 Jahre alte Cole ist einer der Besten, wenn nicht der Beste bei NXT, nicht nur im Ring, sondern auch in Sachen Charisma und Redetalent - seine Promo-Ansprache in Richtung Kross weckte bei vielen Beobachtern Erinnerungen an den jungen Shawn Michaels (der nun einer der Macher hinter den NXT-Kulissen ist). Cole hat an sich alles, was ihn für eine größere WWE-Karriere qualifiziert, womöglich aber einen entscheidenden Makel: Er ist mit knapp über 1,80 Meter und deutlich unter 100 Kilo für einen Wrestler recht schmächtig und entspricht noch weniger als der schon seinerzeit gegen Widerstände ankämpfende Michaels dem, was WWE sich äußerlich unter einem Star vorstellt. Steht es ihm im Weg? Es fällt auf, dass er seit mittlerweile vier Jahren im NXT-Kader verweilt, trotz herausragender Leistungen und obwohl Michaels und auch der bei NXT federführende Talentvorstand Paul Levesque (Triple H) nur lobende Worte über ihn verlieren. DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben   | ANZEIGE WWE bekommt Warnsignale wegen Karrion Kross Gegen den 1,93 Meter großen und offiziell 120 Kilo schweren Kross dürfte es von Seiten der WWE-Chefetage um Vince McMahon keine Vorbehalte geben, seine Titelregentschaft und vor allem auch seine Inszenierung als Zerstörungsmaschine mit apokalyptischem Charakter spricht dafür, dass WWE Großes mit ihm vorhat. Die schon im Vorfeld der Show zu hörenden Buhrufe sind aber nicht das erste Warnsignal: Die TV-Episode mit Kross' Titelmatch gegen den früheren Universal Champion Finn Balor war quotentechnisch eine Enttäuschung, sorgte in der Kernzielgruppe für das schlechteste Rating (0,13) der vergangenen Wochen. Bei Kritikern hat das die Frage aufgeworfen, ob Kross sich wirklich zu dem Star entwickelt, den WWE in ihm sieht. Auch Coles Entwicklung wird gespannt verfolgt: Spekulationen, dass die klare Niederlage gegen O'Reilly sein Ende bei NXT war, haben sich nicht bewahrheitet, es stellt sich die Frage, ob nun die sich wohl fortsetzende Fehde gegen Kross seine letzte Mission dort ist oder WWE ihn weiter dort verortet. Coles Vertrag mit WWE soll noch bis 2024 laufen - zuletzt verlängert, als NXT 2019 einen TV-Deal bekam -, die Promotion muss also nicht befürchten, ihn an Konkurrent AEW verlieren, wo seine Freundin Britt Baker sich zuletzt zum Champion und Star der Frauendivision gemausert hat. LA Knight wird Million Dollar Champion - William Regal tritt wohl ab Auch in den weiteren Titelmatches des Abends blieben die Titelgürtel an Ort und Stelle: In einem Sechs-Mann-Tag-Team-Match, bei dem sowohl der North American Title als auch die Tag-Team-Titel auf dem Spiel standen, behielten Schwergewicht Bronson Reed und das Duo MSK ihre jeweiligen Trophäen gegen die Legado del Fantasma um Santos Escobar. Auch Damenchampion Raquel Gonzalez verteidigte ihren Titel gegen die frühere RAW-Wrestlerin Ember Moon. Das speziell von Old-School-Fans mit Spannung erwartete Leitermatch um den neu vergebenen Million Dollar Title der Legende "Million Dollar Man" Ted DiBiase ging an Bösewicht LA Knight (den ehemaligen Eli Drake von Impact) statt an Cameron Grimes. Grimes, der Sympathieträger in der Fehde, entschuldigte sich nach seiner Niederlage bei Idol DiBiase - es bleibt abzuwarten, ob der vermeintliche Bitcoin-Millionär in einem Rückmatch noch zu der ersehnten Trophäe kommt. Aufhorchen ließ abschließend dann auch noch General Manager William Regal, der in einem Backstage-Interview seinen Rücktritt andeutete. Mit Blick auf diverse unkontrollierte Prügeleien vor und während der Show meinte Regal, dass bei NXT nie dagewesenes Chaos herrsche - und es wohl Zeit für Veränderung sei. Bei der TV-Show in der Nacht zum Mittwoch dürfte ein neuer GM präsentiert werden ( Hat WWE ein Systemproblem mit seinen Talenten? William Regal im SPORT1-Interview ). Die Ergebnisse von WWE NXT TakeOver: In Your House 2021: NXT North American / Tag Team Title Match: Bronson Reed & MSK (c) besiegen Legado del Fantasma Xia Li besiegt Mercedes Martinez Million Dollar Title Ladder Match: LA Knight besiegt Cameron Grimes NXT Women's Title Match: Raquel Gonzalez (c) besiegt Ember Moon NXT Title Match: Karrion Kross (c) besiegt Adam Cole, Johnny Gargano, Kyle O'Reilly, Pete Dunne

FREEMAIL LOGIN