Chelsea macht Schritt aus der Krise: Siegtor nach Werner-Einwechslung

Die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Antonio Rüdiger haben mit dem FC Chelsea in der Premier League einen ersten Schritt aus der Krise gemacht. Im kleinen Londoner Derby beim abstiegsbedrohten FC Fulham setzten sich die Blues in Überzahl mit 1:0 (0:0) durch. Der hochambitionierte Ex-Meister siegte erstmals nach drei erfolglosen Ligaspielen und erst zum zweiten Mal seit Anfang Dezember ( DATENCENTER: Die Tabelle ). DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  Mason Mount erzielte in der 78. Minute das entscheidende Tor für Chelsea, das wieder auf den siebten Tabellenplatz kletterte. Innenverteidiger Rüdiger gehörte zur Startelf, Werner wurde erst eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt, der dritte Deutsche, Kai Havertz, saß die gesamte Spielzeit über auf der Ersatzbank.  Kurz vor der Pause sah Fulhams Antonee Robinson nach einem groben Foul an Azpilicueta die Rote Karte (44.). Erst in der Schlussphase gelang den drückend überlegenen Gästen das Siegtor ( DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan der Premier League ) Werner, der in der Nachspielzeit eine Großchance ausließ, hatte am vergangenen Sonntag beim 4:0 im FA Cup gegen den Viertligisten FC Morecambe nach 827 Minuten seine Torflaute beendet.

FREEMAIL LOGIN