Neue BVB-Sorgen um Abwehrhünen

Bitterer Nachmittag für Dan-Axel Zagadou. Der Innenverteidiger stand im Spiel gegen den FSV Mainz 05 erstmals seit dem 5. Dezember 2020 in der Startelf von Borussia Dortmund. Doch der 21-Jährige musste noch vor der Pause runter. Der CHECK24 Doppelpass mit Sven Mislintat  am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 Zagadou zieht sich Oberschenkelverletzung zu In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fasste sich Zagadou an den Oberschenkel und signalisierte der BVB-Bank, dass er nicht weiterspielen kann. Leicht humpelnd räumte der Franzose das Feld, für ihn kam Manuel Akanji ins Spiel. Eine genaue Diagnose stand zunächst noch aus. Zagadou hatte zu Saisonbeginn wegen eines Außenbandrisses im Knie gefehlt und beim 1:1 bei Eintracht Frankfurt am 10. Spieltag sein Comeback gefeiert.

FREEMAIL LOGIN