„Es gibt nichts zu untersuchen, weil es das Problem nicht gibt“

Horst Seehofer steht in der Kritik, weil er eine Studie zum Racial Profiling abgesagt hat. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender Deutsche Polizeigewerkschaft, unterstützt den Innenminister. Racial Profiling sei kein Problem.

FREEMAIL LOGIN