Teil 1: ESL One Hamburg Team Preview

Von Alexander Englisch   Im ersten Teil des Previews werfen wir einen Blick auf das letztjährige Finale, sowie die Underdogs des Turniers. Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem!   Der SPORT1-eSports-Shop!   | ANZEIGE Vergangenes Jahr konnten die Fans und Zuschauer auf Sport1 live mitverfolgen, wie sich Team Secret, mit ihrem neuem Lineup rund um Wunderkind Michal "Nisha" Jankowski, den Titel der ESL One Hamburg 2018 sicherte. In einem Finale über die volle Distanz von fünf Maps, setzten sie sich letzten Endes gegen die Konkurrenz von Vici Gaming mit 3:2 durch. Das Team startete so in eine Saison, die mit dem dritten Platz auf "The International 9" endete. Dieses Jahr ist der Titelverteidiger jedoch nicht mit von der Partie. Team Secret ließ verlauten, dass sie erst nach dem ersten MDL Chengdu Major im November wieder ins Turniergeschehen eingreifen werden. Damit steht bereits im Vorfeld fest, dass es dieses Jahr einen neuen Titelträger geben wird. Bei der diesjährigen ESL ONE Hamburg geht es wieder um 300.000$ Preisgeld. Dieses Event ist oft der erste Anhaltspunkt, um die aus aller Welt angereisten Teams miteinander zu vergleichen. Im Folgenden werfe ich einen genaueren Blick auf alle 12 teilnehmenden Teams und berichte darüber, was von den einzelnen zu erwarten ist. Die Underdogs Blicken wir zunächst auf die Teams, die mit den wohl geringsten Chancen angereist sind. Am vergangenen Wochenende auf den Finals der Dreamleague Season 12 , gab es bereits die erste Überraschung der Saison, als der Underdog Demon Slayers ins Finale einzog. Doch wie hoch ist die Chance, dass sich dies auf der ESL One wiederholt? An unterster Position im Ranking steht meiner Meinung nach das Team von Wind and Rain. Die europäische Organisation wurde in letzter Sekunde als Ersatz für das Team von Invictus Gaming  dazu gerufen. Sie dürften sich wohl die mit Abstand geringste Chance ausmalen, weit in diesem Turnier zu kommen. Bereits ein Erreichen der zweiten Runde wäre ein Erfolg. Das Team mit finnischem Kern rund um Jon "Buugi" Fält besteht zwar aus allerlei in der T2 Szene etablierten Spielern, doch reichte es in den Qualifern für das Chengdu Major bereits nur für den letzten Platz. Auch die kurze Vorbereitung und das Fehlen der nötigen Erfahrung dürfte sich auf der großen Bühne als hinderlich herausstellen. Selbiges gilt für das Team aus den Europa Qualifers: Vikin.gg. Zwar wird das Team von Veteran Pittner "bOne7" Armand angeführt, der bereits eine erfolgreiche Zeit bei Cloud9 hinter sich hat, doch der Rest des Teams besteht zum großen Teil aus Spielern, die bisher nicht den Sprung in die T1 Szene geschafft haben. So könnte das Fehlen der wertvollen Erfahrung sich auch hier negativ bemerkbar machen. Zusätzlich wurden dem Team weitere Steine in den Weg gelegt. Weder Carry Spieler Vladimir "Chappie" Kuzmenko, noch Offlane Spieler Roy "Rajjix" al Rajji, konnten aufgrund von Visa Problemen anreisen. Zwar konnte rechtzeitig hochkarätiger Ersatz gefunden werden in Form von Pontus "Frost" Frost und dem deutschen Spieler Jan "Qupe" Tinnemeier, doch ist fraglich wie schnell sich diese beiden in das bestehende Team Gefüge eingliedern können. Dies wird wohl zum größten Nachteil, könnte aber gleichfalls zu einer gewaltigen Stärke werden. Wenn es dem Team gelingt, ohne Druck an die Matches heranzutreten, könnten die kurzfristigen Neuzugänge für die nötige Unberechenbarkeit sorgen, um auch den großen Teams ein Bein zu stellen. In Teil zwei geht es weiter mit den Unberechenbaren und den Teams, die bisher hinter ihren Erwartungen spielen (23.10.2019).  Die ESL One Hamburg wird am Samstag (26.10.2019) ab 18 Uhr LIVE auf Sport1 und eSports1 übertragen.

FREEMAIL LOGIN