1. Bundesliga: Leverkusen gewinnt gegen Mainz

Zum Auftakt des 23. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Leverkusen mit 2:1 gegen Mainz gewonnen. Der Spitzenreiter baut damit seine Führung auf die zuletzt glücklosen Bayern auf satte elf Punkte aus, Mainz bleibt in der Abstiegszone auf Rang 15.

So klar wie die Positionierung in der Tabelle war die Kräfteverteilung im Spiel nicht: Leverkusen war zwar schon in der 3. Spielminute durch Granit Xhaka in Führung gegangen, Mainz konnte aber nur fünf Minuten später nach Treffer von Dominik Kohr ausgleichen (8. Minute). Es dauerte bis zur 68. Minute, bis Leverkusen der Entscheidungstreffer gelang, verwandelt durch Robert Andrich, wobei der Mainzer Keeper Robin Zentner aber ordentlich mitmischte und einen eigentlich harmlosen Fernschuss ungeschickt weiterlenkte.

Nachdem Mainz wegen Rot gegen Jessic Ngankam (80. Minute) nur noch zu zehnt auf dem Platz war, konnten die Gäste nichts mehr ausrichten. Mit 33 Pflichtspielen ohne Niederlage hat die Werkself einen neuen Rekord aufgestellt und bleibt auf Meisterkurs.

Foto: Robin Zentner (Mainz 05) (Archiv) [dts]

 

Previous Post

US-Börsen gehen ohne klare Richtung ins Wochenende

Next Post

Scholz kündigt weitere Militärinvestitionen an

Related Posts

O.J. Simpson ist tot

Unsere Redaktion in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Los Angeles: O.J. Simpson ist tot. Die Redaktion…
Mehr anzeigen